Ganzheitliche, natürliche Frauen- und Kinderheilkunde
                                                               Ganzheitliche, natürliche Frauen- und Kinderheilkunde   

Kinderwunsch

______________________________________________________________

Kinderlosigkeit - Paare leiden verstärkt darunter - vor allem wenn alle anderen gerade schwanger sind.

Doch wo liegen die Ursachen?? Wo es doch quasi kein Problem ist ein Kind zu empfangen, oder doch?

 

  • Geschlechtshormone sind wichtig für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und für das heranreifen eines starken Follikels. Findet eine Befruchtung im Eileiter statt, dann muss der anfängliche Zellhaufen in die Gebärmutter transportiert werden. Dafür sollten die Flimmerhärchen im Eileiter richtig funktionieren und die Gebärmutterschleimhaut optimal aufgebaut sein. Progesteron, das verstärkt nach dem Eisprung gebildet wird, sorgt für eine Gebärmutterschleimhaut, in dem der kleine Embryo sich gut einnisten kann. Zusätzlich wird ein Schwangerschaftshormon HCG gebildet, das zum Progesteron, die Schwangerschaft aufrecht erhält.
    Stimmen die Geschlechtshormone Östrogene und Progesteron nicht, dann hat der Körper ein Problem überhaupt für eine Schwangerschaft bereit zu sein. Stress, schlechte Ernährung, Übergewicht.... können unter anderem zu einem Hormonungleichgewicht beitragen.
  • Wenn die Schilddrüse verrückt spielt kann es ebenso schwierig werden ein Kind zu empfangen. Progesteron ist der Dirigent der Schilddrüse, Cortisol der Chef und Östrogen ist sozusagen der Zündfunkte - stimmt es hier im Zusammenspiel nicht, kann auch die Schilddrüse unter anderem nicht richtig funktionieren. 
  • Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse, z.B. Hashimoto
  • Bei Frauen sind oft Hormonstörungen der Eierstöcke, Fehlbildung oder Schädigung der Eileiter, Myome, Zysten oder Endometriose Ursache für Kinderlosigkeit.
  • Ist die Qualität des männlichen Ejakulats schlecht - zu viele Schädigungen, zu wenig oder einfach zu langsam, sterben die Meisten ab, bevor sie endlich das Ei im Eileiter antreffen. Ein zu langer Weg für nicht all zu fittes Sperma.
  • Ist der Eileiterkanal nicht gleitfähig, aufgrund von Hormonungleichgewicht oder gibt es Verwachsungen, wird es auch hier schwierig ein befruchtetes Ei weiter zu transportieren.
  • Bei Männern können es z.B. Fehlbildungen, Verletzungen, Infektionen beim Hoden als auch Hormonstörungen sein.
  • Ungesunde Lebensführung (Fast food, Softdrinks) Über- oder Untergewicht, einseitige Diäten, übermäßiger Kaffee- oder Alkoholkonsum, Drogen, Rauchen, Berührung mit Chemikalien, Umweltbelastung...
  • Auch gibt es Medikamente, die negativen Einfluss auf den Kinderwunsch haben.
  • Langjährige Infektion mit Chlamydien, Fehlbildungen, Fehlfunktionen der Geschlechtsorgane
  • Krankheiten wie z.B. Diabetes oder schwere Infektionskrankheiten erschweren den Kinderwunsch.
  • immunologische Abwehrprozesse gegen Spermien oder eigene Eizellen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Störungen des Immunsystems
  • Stress oder Leistungssport bringen ebenso das Hormongleichgewicht durcheinander.
  • Fehlgeburt - emotionales und körperliches Gleichgewicht ist gestört und darf erst wieder ins Gleichgewicht kommen. Jedes Kind ist einzigartig und man hat sich darauf gefreut - kommt es zum Abbruch - macht uns das zu schaffen, der Körper muss sich erst wieder erholen auf allen Ebenen um wieder für eine erneute Schwangerschaft bereit zu sein. 
  • Tod eines nahe stehenden Angehörigen - Partnerschaftsprobleme, Geldsorgen...
  • organischen Erkrankungen
  • zunehmenden Schadstoffbelastung aus der Umwelt
  • höheres Alter können Gründe für Kinderlosigkeit sein.
  • Die Ursachen liegen genauso häufig beim Mann wie bei der Frau – in einem Drittel der Fälle sind beide Partner für den ausbleibenden Nachwuchs verantwortlich.

Immer mehr Paare sind bereit sich in einem Kinderwunschzentrum behandeln zu lassen. 

Von Hormontherapie bis zu künstlicher Befruchtung ist alles möglich. Ein großer Druck lastet über die Zeit mehr und mehr auf den Paaren. Große Erwartungen von Ihnen selbst als auch von Außen - wann hört man endlich den erlösenden Satz "ich bin schwanger"?

Leider ist es nicht ganz so einfach, wie wenn man einen Stuhl baut. Es scheint noch mehr dazu zu gehören als nur Eizelle plus Samenzelle und ein Kind entsteht. Bei einer künstlichen Befruchtung werden schön und gesund aussehende Ei- und Samenzellen zusammen gefügt. Zwei Bestandteile, die sich so vielleicht niemals gefunden hätten. Was letztendlich daraus entsteht, kann Ihnen kein Arzt voraussagen. Ebenso ob es sich überhaupt einnistet oder ob es gleich zu einer Mehrlingsschwangerschaft kommt. (Beim Einsatz von mehreren befruchteten Eizellen). 

 

Welche Möglichkeiten bietet denn die Naturheilkunde?

  • Begleitung von Paaren und Naturheilkundliche Hilfen um die Voraussetzungen für einen Kinderwunsch zu verbessern.
  • Wir lernen zusammen die fruchtbaren Tage zu erkennen über Temperaturkurve und Zyklusbeobachtung.
  • Begleitung mit Kinderwunschmassagen für die Frau, aber auch Anleitung für Paare.

Praxisanschrift

Naturheilpraxis

Tanja Mattes HP

Bühlstr. 42
72172 Sulz am Neckar

- Renfrizhausen

Sprechzeiten

Mo-Do: 9:00  - 12:00 Uhr

           14:00  - 18:00 Uhr

Fr.:        9:00  - 13:00 Uhr

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung       


Telefon:

    +49 7454 9805011

Mobil: 

   +49 15201924177

 

Kontakt

Kontakt(at)Naturheilpraxis-TanjaMattes.de

 

Hausbesuche nach Bedarf

 

 

 

 

 

Finde uns auf Facebook.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Naturheilpraxis Tanja Mattes HP