Ganzheitliche, natürliche Frauen- und Kinderheilkunde
                                                               Ganzheitliche, natürliche Frauen- und Kinderheilkunde   

Ängste und Panikattacken

______________________________________________________________

 

Laut einer Statistik des Max-Plank-Institutes leidet jeder 4 te in Deutschland unter einer Angststörung. Doch woher kommen diese psychischen Probleme? Wo könnten ihre Ursachen liegen?

Es gibt vielfältige Ursachen, die eine Angststörung oder Ängste hervorrufen können:

  • Hormonelle Ursachen (Die britische Ärztin und Progesteron-Forscherin Dr. Katharina Dalton, hat in einer klinischen Studie einer Psychiatrie alle Patientinnen einem Hormontest unterzogen. Die Mehrheit der Frauen litten unter weitreichenden Hormonproblemen.)
  • Schilddrüsenprobleme
  • unausgewogener Lebensstil - zu viel Stress - zu wenig Schlaf
  • falsche Ernährung (zu viel Junk Food, Diäten oder einseitige oder mangelhafte Ernährung)
  • Schadstoffbelastungen
  • Nährstoffmängel
  • traumatische Erlebnisse
  • Beziehungskrise
  • Vernachlässigung in der Familie
  • Mobbing
  • chronische Erschöpfung (Burn-out)
  • Probleme mit den Organen - Darm, Leber und Bauchspeicheldürse

    Diese Vielseitigkeit von möglichen Ursachen macht deutlich, dass bei psychischen Nöten oder Erkrankungen nicht nur der Psychologe gebraucht wird oder Psychopharmaka das Mittel der Wahl ist. Nein es sollte genauer hingeschaut werden, um die wahren Ursachen herauszufinden und diese zu beheben.

Ursachen Hormonungleichgewicht:

  • Pilleneinnahme

Schon jungen Mädchen wird die Pille wegen Akne und später dann wegen Zyklusbeschwerden verschrieben. Zu Beginn scheint alles Bestens zu sein, die Akne ist weg, die Schmerzen der Monatsblutung entfallen. Den Wenigsten ist bekannt, dass die Pille einige Risiken in sich birgt, da sie syntethische Hormone wie z.B. Östrogene und / oder Gestagen-Derivate enthält, die als Nebenwirkungen Stimmungsschwankungen, Angststörungen und auch Lustlosigkeit unter anderem hervorrufen.

Zu  den häufigsten Risiken und Nebenwirkungen der Pille zählen:

  • Kopfschmerzen
  • Gewichtszunahme
  • Zwischenblutungen
  • Stimmungsschwankungen
  • ein erhöhtes Thromboserisiko
  • ein erhöhtes Risiko hinsichtlich bestimmter Krebsarten
  • Herz- und Kreislaufkrankheiten.

    Viele Frauen stellen viele weitere Nebenwirkungen fest, die nicht direkt der Pilleneinnahme zugeordnet werden können, aber im Verdacht stehen, durch sie ausgelöst worden zu sein. Frauen ist das oftmanls nicht bewusst.
  • Hormonspirale

Auch die Hormonspirale wirkt hormonell und keinesfalls nur in der Gebärmutter,  wie es den Patientinnen oft weis gemacht wird, sondern im ganzen Körper. In dem Forum  www.hormonspirale-forum.de erzählen Frauen ihre Erfahrungen, die sie mit der Hormonspirale gemacht haben.

Interessanterweise spüren nicht alle Frauen Nebenwirkungen mit der Pille oder der Spirale und die Erklärung liegt vielleicht darin, dass der Körper am Anfang noch Vieles kompensieren kann.  Erst im Laufe der Jahre häufen sich aufgrund von emotionalem Stress, Sorgen, Überarbeitung usw. weitere Baustellen an, die diese Kompensation mindern bis ausfallen lassen und die Psyche und auch der Körper der betroffenen Frauen ist regelrecht am Darben bis sich allmählich erste Symptome zeigen (Schmerzen am ganzen Körper, Bluthochdruck, Stimmungsschwankungen, Übergewicht, Schilddrüsenprobleme, Myome, Zysten....) In erster Linie werden diese nicht den Pilleneinnahmen oder der Spirale zugeordnet, da man diese ja ohne Probleme schon jahrelang genommen hat. Bei genauerem Hinsehen geraten die Hormonderivate jedoch unter immer stärkeren Verdacht.

Hormonelle Faktoren, die Angststörung begünstigen können:

  • die Nebenniere schwächelt - es wird zu wenig Testosteron gebildet
  • die Schilddrüse arbeitet nicht richtig oder es besteht eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse
  • es werden zu hohe Cortisongaben eingenommen. (Cortison ist das synthetische Hormon zum körpereigenen Cortisol)

 

Panikattacken

aus heiterem Himmel kann sie einen überfallen und kann von 5 Minuten bis zu 30 Minuten andauern. Die typischen Symptome sind schwitzen, heftiges atmen, Übelkeit, Herzrasen. Panikattacken gehören zu den Angststörungen. Weitere Infos unter Tipps bei Panikattacken

Praxisanschrift

Naturheilpraxis

Tanja Mattes HP

Bühlstr. 42
72172 Sulz am Neckar

- Renfrizhausen

Sprechzeiten

Mo-Do: 9:00  - 12:00 Uhr

           14:00  - 18:00 Uhr

Fr.:        9:00  - 13:00 Uhr

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung       


Telefon:

    +49 7454 9805011

Mobil: 

   +49 15201924177

 

Kontakt

Kontakt(at)Naturheilpraxis-TanjaMattes.de

 

Hausbesuche nach Bedarf

 

 

 

 

 

Finde uns auf Facebook.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Naturheilpraxis Tanja Mattes HP